Turnverein Rüthi


Empfang Eidg. Turnfest

Am Sonntag 23. Juni findet ein grosser Empfang statt.

Weitere Infos findest du im Anhang. 

Download
Einladung Empfang Eidg. Turnfest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.3 KB

Kreisjugitag 2019 in Rüthi

Download
Rangliste Jugitag 19.05.2019 in Rüthi.pd
Adobe Acrobat Dokument 13.3 MB

Fiirobigcup in Engelburg

Optimaler Start in die ETF-Saison fürs Team Aerobic vom TV Rüthi

 

 

Am Freitagabend, 10. Mai 2019, fand in Engelburg der Fiirobigcup statt. Fürs Team Aerobic vom TV Rüthi galt es das erste Mal diese Saison ernst und die Wettkampfturnschuhe wurden geschnürt.

 

Man traf sich in der heimischen Turnhalle für ein kurzes WarmUp. Dort wurde die Wettkampfchoreographie auf der Feldgrösse 12 x 12 Meter noch einmal geturnt und einzelne Elemente geübt.

 

 

Der Sinn und Zweck von einem Aerobicwettkampf wird in den Weisungen vom Schweizerischen Turnverband wie folgt beschrieben: „Team-Aerobic motiviert, macht Spass und fördert die Gruppendynamik. Du lebst in der Gruppe, spürst die Musik, willst zeigen was in dir steckt. Tolle Bewegungsideen, Bewegungskombinationen und einfach nur Begeisterung.“ Und genau das wollten die acht Frauen vom TV Rüthi zeigen.

 

 

Erst um 21.30 Uhr wurde bei Flutlicht ein sehr konzentrierter Durchgang geturnt. Einzelne Unsicherheiten haben sich in die Vorführung eingeschlichen. Trotzdem wussten alle, dass eine sehr gute Leistung abgeliefert wurde. Das Warten auf die Rangverkündigung vertrieb man sich mit Gesprächen mit Freunden aus anderen Turnvereinen.

 

Bei der Rangverkündigung durften jeweils die drei ersten Vereine pro Disziplin aufs begehrte Podest steigen und das Notenblatt in Empfang nehmen. Die Freude über die Note 9.47 den 2. Platz von 18 startenden Vereinen war riesig. Voller Stolz wurde der Start in die Wettkampfsaison 2019 gefeiert.

 

 

Nun heisst es fokussiert die nächsten Trainings in Angriff zu nehmen. Schon heute freut man sich aufs Eidgenössische Turnfest in Aarau.

 

 

Rüthi, 12. Mai 2019 / Ursi Dürst

UBS Kids Cup 2019

 

Am ersten Mai-Wochenende findet seit über 40 Jahren in Kriessern der UBS Kids Cup (ehemals SNWK) statt. Dieses Mal ging der TV Rüthi mit 15 top motivierten Mädchen und Knaben an den Start. Schlechtes Wetter ist eigentlich Tradition an diesem Anlass, diesen Sonntag gab es aber alles: wir hatten Regen, Wind, Schnee und ganz wenig Sonne. Gut eingepackt gegen die winterlichen Temperaturen ging es nach 9 Uhr mit dem Weitsprung los, gefolgt von Sprint und Ballwurf. Die Pausen verbrachten wir sehr gerne in der Halle, wärmten uns auf, spielten oder stärkten uns mit Popcorn, Gummibärli und Schnitzelbrot.

 

 

Am Nachmittag konnte man freiwillig den 1000m-Lauf absolvieren. Von den 15 Kindern wollten 10 dann auch nochmals an den Start. Nach einer Runde durch das Quartier endete die Runde auf dem Rasen und dem roten Platz, wo die Zuschauer fleissig anfeuerten.

 

Podestplätze gab es beim Dreikampf leider keine. Viele konnten sich aber im ersten Drittel platzieren: Heeb Finn wurde 6., Hollenstein Kevin 11., Büchel Jonas 10, Steiner Linda 10., Bösch Lena 11., Kobler Anna 10. Ob die Leistung fürs Finale ausreicht, wird sich zeigen. Nachdem alle lokalen Ausscheidungen abgeschlossen sind, werden die teilnahmeberechtigten Kinder direkt vom Veranstalter kontaktiert. Von allen Teilnehmern des ganzen Kantons darf jeweils das erste Drittel am Finale in St.Gallen starten.

 

 

Beim 1000m-Lauf hat Finn ebenfalls einen super 4. Platz erreicht, genauso wie Jonas (mit der Schnapszahl 3:33 min).

 

Sportlager 2019

 

5.Lagerbericht Freitag, 12.04.2019

 

 

Heute Morgen um 6.10 Uhr sind die Oberstufenschüler joggen gegangen. Um 7 Uhr wurden dann auch die anderen geweckt. Nach dem Frühstück turnten wir bis um 11.30 in der Jugi und im Dance-Mix. Nach dem Mittagessen hatten wir von 13.30 bis 17.00 Roterfaden. Danach zeigten wir unsere Choreografien den anderen Gruppen. Am Abend wurde das Essen von den Leitern serviert. Und danach hatten wir noch ein cooles Casino, wo wir alle viel Geld gewonnen haben. Am Schluss durften alle länger aufbleiben.

 

Bericht geschrieben von den Oberstufenschülern.

 

 

4.Lagerbericht Donnerstag, 11.04.2019

 

Wir wurden um 7.00 Uhr mit toller Musik geweckt. Nachdem Frühstück teilten wir uns in drei Gruppen auf. Das Geräteturnen trainierte am Reck und an den Ringen. Das Dance-Mix machte viele Kraftübungen vor dem eigentlichem Tanzen. Die Kinder in der Jugi spielten Minigolf und Affenfangis. Zum Mittag gab es die Resten von dem Vortag. Am Nachmittag suchten wir in den Lagergruppen die verschollene Schatzkiste. Gruppe Blau fand die Kiste am schnellsten, doch es gab für alle einen kleinen Preis. Nach dem Z‘Vieri übten wir wieder für die Aufführung am Samstag. Am Abend hatten die Primarschüler einen Filmabend und die Oberstufenschüler durften in den Ausgang. Nach einem anstrengenden, aber schönen Tag schliefen alle schnell ein.

 

Geschrieben von Philipp, Lina, Nataly und Michelle


 

3.Lagebericht Mittwoch, 10.04.2019

 

Heute mussten wir um 7 Uhr aufstehen. Dann gab es z`morgen und danach gingen wir Turnen in die Turnhalle. Es war toll. In der Jugi spielten wir viele verschiedene Spiele und auch einige Stafetten. Im Geräteturnen haben wir am Reck und Boden geturnt. Um 12 Uhr gab es geschnetzeltes mit Kartoffeln. Es war sehr lecker. Danach gingen die kleinen Schwimmen und die grossen (5.Klasse+) gingen auf den Power weg. Dieser war sehr anstrengend. Um halb 4 gab es z`Vieri und danach war der rote Faden. Dann gab es z Nacht mit anschliessendem Abendprogramm. Danke fürs Lesen…

 

Dieser Bericht wurde von Giulia Saxer, Anna Kobler, Joel Untersander, Maik Kopp verfasst.


 

 

2.Lagerbericht Dienstag, 09.04.2019

 

Um 7:00 Uhr mussten wir aufstehen und assen Zmorgen. Danach mussten wir das Zimmer aufräumen und uns auf die Turnstunde vorbereiten. Die Oberstufenschüler mussten raus gehen um Sprintübungen zu machen. Währenddessen mussten die 1.- 6. Klasse in der Turnhalle Weitsprung und Hochsprung üben. Nach der Pause wurden die Aktivitäten gewechselt. Am Mittag assen wir feinen Curryreis. Am Nachmittag gingen die Älteren Jungs und Mädels in das nahegelegene Schwimmbad. Am Abend gab es Käseknöpfchen. Im späteren Verlauf des Abends konnten die kleinsten eine Disco mit dem Motto Bad Taste veranstalten. Die 3.-6. Klasse konnten einen Film schauen und die Älteren konnten mit einem Leiter in die Halle und Spiele machen.

 

An dieser Stelle möchten wir der unserem Müesli-Sponsor „Familia“ herzlich für den super Zmorga danken!

 

Bericht geschrieben von Untersander Lorin, Buschor Lorin, Sadiki Ermelina, Zehnder Jara, Schneider Nico, Zehender Willi


 

1.Lagerbericht Montag, 08.04.2019

 

Wir fuhren mit dem Zug nach Bütschwil. Zuerst erfuhren wir von Martina die Lagerregeln und bekamen die Zimmereinteilung. Danach gab es feine Spaghetti Bolognese und Salat. Nach dem Essen konnten wir wählen, was wir im roten Faden turnen möchten. Beim roten Faden wird täglich eine Stunde an einem Thema geübt, welches dann am Showapero präsentiert wird. Als wir fertig angezogen in die Turnhalle kamen, machten wir in Gruppen Stafetten, Danach wurden wir in Altersgruppen eingeteilt und machten in unterschiedlichen Hallen Spiele. Danach ging der rote Faden los. Nach der Sporteinheit, gingen wir duschen und assen das Abendessen. Am Abend haben die Leiter Spiele vorbereitet, welche wir in verschiedenen Gruppen bestritten. 

 

Büchel Jonas, Saxer Livia, Engler Florine, Heeb Manuel, Kollefrath Marie, Zehnder Mano


 

Liiabi Eltara, liabi Gottas, Göttis, Grosseltara und Tornerfründa.

 

Wi eu secher bewusst isch, koschtat sonas Sportlager viil Gäld. Üs ischas wichtig, dass Eltarabiträg so gring wi möglich ghalta werid. Mit am Crowdfunding Projekt „i believe in you“ probiaramar mit kliina Gäldspenda üsi Tornerkassa ufzfülla. För a Spend giz jewiils a kliini Gegaleischtig us üsam Lager. Klickid doch uf da folgend Link und überzügid eu sälber :)

 

Mör freuid üs, wemer o di zu üsam Spender zella törid. Schickid doch dia Botschaft a alli witer, o d‘Jugend vom TVRüthi unterstütza wend.

 

Herzlichi Tornergrüass

 

d‘Jugendriiga Rüthi

 

https://www.ibelieveinyou.ch/ibiy-ch/src/#!/projectdetail/20077/knurrende-baeuche-im-lager-mit-deiner-hilfe-nicht

Neubau Sport- und Freizeitanlage Rheinblick

 

 


Download
042-B-Abgabepläne-2018-11-10-Präsentatio
Adobe Acrobat Dokument 94.1 MB
Download
042-Baubeschrieb-2018-11-30.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.9 KB

Presseberichte:

Download
rheintaler-07.02.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 730.2 KB
Download
rheintaler_bote-06.02.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.6 KB
Download
rheintaler-26.01.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.5 KB
Download
rheintaler-05.09.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.3 KB

Partnerschaft Rhenusana

 

Der Turnverein Rüthi und die Rheintaler Krankenkasse rhenusana gehen ab 1. Januar 2019 eine Partnerschaft ein. Die Rhenusana mit Sitz in Heerbrugg sowie einer Niederlassung in Oberriet wird den grössten Verein der Oberrheintaler Gemeinde Rüthi in den nächsten 3 Jahren mit Sponsoringbeiträgen und weiteren Aktionen unterstützen. «Wir hoffen, dass wir damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Vereins- und Dorflebens in Rüthi leisten können» sagt Guido Mitterer Geschäftsführer der Rhenusana. Die über 350 Mitglieder des Turnvereins können wie alle anderen Rheintaler von den Prämien, welche für 2019 gehhalten oder sogar bis zu 5% gesenkt werden konnten, je nach Modell und Franchise profitieren. Damit gehört die rhenusana zu den günstigsten Vollservice-Krankenkassen im Rheintal. Turnverein Mitglieder, welche bei Rhenusana versichert sind, kommen zudem in den Genuss, dass die Krankenkasse deren Jahresbeitrag übernimmt.

 

Rolf Heeb der Vize-Präsident des Turnvereins freut sich das mit der Rheintaler Krankenkasse ein starker regionaler Partner gefunden wurde welcher sich wie der Turnverein für Bewegung, Gesundheit, Prävention und für das Wohl der Bevölkerung einsetzt.  Erstmals werden der Turnverein und die Rhenusana am 18. Mai an der Rhystafette und am 19. Mai am Kreisjugitag in Rüthi öffentlich auftreten. Weitere Aktionen und Events werden laufend geplant und durchgeführt damit beide Partner profitieren können.

 

Bildlegende: Guido Mitterer (Geschäftsführer Rhenusana) und Rolf Heeb (Vizepräsident TV Rüthi) besiegeln die Partnerschaft.

108. Hauptversammlung

 

Am Freitag 15. Februar konnte die Präsidentin Rebekka Heeb 84 Mitglieder zur 108. Hauptversammlung des Turnvereins Rüthi begrüssen. Nach dem Nachtessen aus der Hirschen Küche führte die Präsidentin zügig durch die Versammlung. Das Protokoll der letzten Hauptversammlung, die Tätigkeitsberichte sowie die Jahresrechnung 2018 und das Budget wurden einstimmig angenommen. Der vom Vorstand vorgeschlagenen Erhöhung der Jahresbeiträge bei den Erwachsenen zu Gunsten der Leiterentschädigung wurde mit wenigen Gegenstimmen auch zugestimmt.

 

Auf drei Rücktritte im Leiterteam konnten 5 neue Leiter präsentiert werden. Gleiches Bild zeigte sich auch bei den Vereinsmitglieder. Auf 6 Vereinsaustritte konnten 9 Neumitglieder in den Verein aufgenommen werden. Das Organigramm wurde leicht angepasst. Anstelle des Vertreters Männerriege und der Vertreterin Frauenriege gibt es neu nur noch einen Vertreter für die Frauen, - Männer,- und Seniorenriege im Vorstand. Zusätzlich wird die neue Funktion Marketing/Kommunikation geschaffen. Reto Heeb (Vertretung Aktivriege) und Manuel Geisser verlassen den Vorstand unter Applaus. Neu in den Vorstand wurden Jasmin Lüchinger als Jugendhauptleiterin und Sandro Göldi als neuer Vertreter der Aktivriege gewählt. Die neue Funktion Marketing/Kommunikation ist noch vakant. Die restlichen Vorstandmitglieder sind noch für ein Jahr gewählt. Im Traktandum 10 konnten folgende Personen für Ihre besonderen Verdienste geehrt werden: Reto Heeb, Rücktritt TK-Chef und Materialwart, Manuel Geisser, Rücktritt Vertretung Männerriege, Daniel Büchel Rücktritt Jugileiter, Jonas Kobler 94, Rücktritt Leiter Aktivriege, Jasmin Ruppaner, Rücktritt Leiter Aktivriege, Rebecca Zünd, 10 Jahre Leiter Getu, Maria Kobler, 15 Jahre Jugileiter, Livia Schneider, 10 Jahre LA Leiter, Karin Inhelder, 5 Jahre Getu Leiter, Martina Büchel, 5 Jahre Jugileiter, Tamara Büchel, 5 Jahre Dance Mix, Ursi Dürst, 5 Jahre Dance Mix, Rebekka Heeb, 5 Jahre Präsidentin, Patrick Hasler, J+S Grundkurs, Ramona Kobler, J+S Grundkurs, Natalie Vetsch, J+S Grundkurs, Lara Schneider, J+S Grundkurs, Sina Stieger, J+S Grundkurs, Nicole Schöbi, J+S Grundkurs, Manuel Geisser und Ralf Schneider Ehrenamtliche Tätigkeit Projekt Sport, - und Freizeitanlage Rheinblick

 

Manuel Geisser erläuterte der Versammlung den aktuellen Stand zum geplanten Neubau der Sport,- und Freizeitanlage Rheinblick. Das Bauvorhaben, die Finanzierung und der zukünftige Betrieb wurde den Mitgliedern ausführlich und detailliert erklärt und Fragen geklärt. Die Mitglieder stimmten einem neu zu gründenden Trägerverein, welcher das bisherige Sportplatzkonsortium ablösen soll bei einem positiven Ergebnis einstimmig zu. Am 22. März stimmt die Bürgerschaft über einen Investitionsbeitrag zum geplanten Neubau ab. Die Turnerfamilie ist der Meinung das mit diesem Neubau eine gesunde Basis für die Bevölkerung und deren Jugend gelegt wird.

Mit dem Turnerlied wurde die 108. Hauptversammlung traditionsgemäss geschlossen.

 

Bildlegende: Die geehrten Leiter und Funktionäre des TV Rüthi vlnr Rebecca Zünd, Lara Schneider, Nathalie Vetsch, Ramona Kobler, Manuel Geisser, Martina Büchel, Reto Heeb, Martina Kobler, Rebekka Heeb, Livia Schneider und Ursi Dürst.

Hockeyturnier

 

Hockeyturnier Salez und Hockeyturnier St. Gallen Ost

 

Wie jedes Jahr hat der TV Rüthi auch 2019 wieder am Hockeyturnier in Salez teilgenommen. Am Wochenende vom 4. bis 6. Januar kämpften drei Mannschaften des Turnvereins mit insgesamt 18 Turnerinnen und Turner um Tore und Siege.

 

Am Freitag eröffnete TV Rüthi 2 das Turnier mit ihren Vorrundenspielen. Trotz starken Gegnern konnten wir uns mit drei Siegen aus vier Spielen souverän als Gruppensieger für die Finalrunde am Sonntag qualifizieren. Gleich im Anschluss wurde das Mixed Turnier ausgetragen. In der Vorrunde ging es zwei Mal gegen Buchs und zwei Mal gegen das Team «Sunnalogisch». Nur einmal mussten wir uns dabei mit einem Unentschieden gegen Buchs zufriedengeben. Die restlichen Spiele konnten wir gewinnen. Als Gruppenerster standen wir direkt im Halbfinal wo wir erneut auf Buchs trafen, welche sich via Zwischenrunde in den Halbfinal spielten. Im dritten Spiel an diesem Abend gegen Buchs konnten wir in einem knappen Spiel zum zweiten Mal gewinnen und standen somit im Final. Dort ging es gegen Sax um den Turniersieg. Dank einer super Teamleistung konnten wir den Final knapp mit 5:4 für uns entscheiden.

 

Am Samstag spielte TV Rüthi 1 die Vorrunde. TV Rüthi 1 konnten mit TV Rüthi 2 mitziehen und sich ebenfalls für die Finalrunde vom Sonntag qualifizieren. In der Zwischenrunde warteten dann noch grössere Brocken auf uns. Rüthi 1 konnte beide Spiele gewinnen und wir standen somit sicher mit einer Mannschaft im Viertelfinale. Dank einem starken Spiel gegen Schwellbrunn konnten wir uns auch mit Rüthi 2 für die Viertelfinals qualifizieren. Auch in den Viertelfinals konnten beide Mannschaften ihr Spiel aufziehen. Rüthi 2 siegte gegen Sax und Rüthi 1 gegen die «Problem Childs». Somit waren zwei der vier Halbfinalisten Teams aus Rüthi. Dort spielte Rüthi 1 stark gegen die «Schaanwälder Hotsticks». Dennoch stand es nach der regulären Spielzeit 1:1. Das Penaltyschiessen musste entscheiden. Dort zeigten wir uns treffsicherer und standen somit im Final. Weniger gut lief es uns im anderen Halbfinal mit Rüthi 2. Gegen das Team «Slapshot» konnten wir kein Mittel finden und verloren leider. Wie stark Slapshot spielt, bekam auch Rüthi 1 im Final noch zu spüren. Bei Spielmitte lagen wir 0:2 hinten. Trotz einer starken Schlussphase und dem Anschlusstreffer drei Minuten vor Schluss schafften wir die Wende nicht mehr und wir mussten Slapshot zum Turniersieg gratulieren. Dennoch kann der TV Rüthi mit einem Sieg im Mixed (bei 11 teilnehmenden Mannschaften) sowie einem zweiten und einem vierten Platz bei den Herren (bei 20 teilnehmenden Mannschaften) mit dem Gesamtergebnis durchaus zufrieden sein. Den Turniersieg bei den Herren werden wir im nächsten Jahr natürlich wieder anstreben.

 

 

Hockeyturnier St. Gallen Ost

 

Eine Woche nach dem Turnier in Salez nahmen wir am Hockeyturnier des TV St. Gallen Ost teil. Das Turnier fand am Samstagabend statt und startete um 19:30 mit der Vorrunde. Aus den Vorrundenspielen resultierten drei Siege und ein Unentschieden. Damit standen wir als Gruppenerster in der Zwischenrunde. Dort spielten wir aufgrund des etwas speziellen Spielplans gegen die weiteren Gruppenersten. Wir fanden jeweils gut ins Spiel und konnten dadurch alle Spiele der Zwischenrunde für uns entscheiden. Nach der Zwischenrunde standen wir bereits im Final, wo es gegen die Jungen Spieler des «Team Alpha» ging. Trotz dem etwas ruppigeren Spiel liessen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und konnten uns noch vor dem Seitenwechsel einen Vorsprung herausspielen. Auch in der zweiten Hälfte liessen wir den Gegner nicht mehr herankommen. Dadurch, dass der Gegner offensiver Spielen musste, bekamen wir mehr Räume, was wir in weitere Tore ummünzen konnten. Am Ende resultierte ein 6:1 für den TV Rüthi. Mit dem Turniersieg im Sack ging es nach Mitternacht wieder Richtung Rheintal.

 

TurnAround

Download
Woche der offenen Hallentüren
21. - 25. Januar 2019
Turnaround.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.3 KB

Swiss Cup

 

Dank gewonnen Tickets für den Swiss Cup konnten einige Jugikinder der Mädchenriegen 2 und 3 am 18.November nach Zürich reisen. Um den Reisecar noch ein bisschen zu füllen durften auch Kinder des KTV Oberriet mit. Um ca. 10.30 betraten die Turnerinnen und Turner das Hallenstation, was für viele allein schon ein Erlebnis war. Nach dem Mittagessen begangen die internationalen Turnerduos ihr Können zu zeigen, darunter auch zwei Schweizer Teams. Nach dem ersten Durchlauf schieden jedoch beide Schweizer Gruppen trotz grosser Unterstützung aus und die Kinder fieberten nun für unsere Nachbarn aus Deutschland. Hier half das Daumendrücken mehr, das Team gewann den Wettkampf vor Russland und dem Duo Pan-Amerika. Um ca. 16.00 machten wir uns mit neuen Eindrücken und Erlebnissen auf den Weg zurück ins Rheintal. 

Unihockey Sennwald

 

Am Samstag 17. November fand das alljährliche Unihockeyturnier des STV Sennwald statt. Gleich 6 Mannschaften des TV Rüthi kämpften dabei um Tore. Los ging es mit der Kategorie Schüler, mit den Mannschaften New Generation und 1. FC Gurkensalat waren 2 Rüthner Teams vertreten. Da es in dieser Kategorie keine weiteren Mannschaften hatte, spielten die Rüthnerjungs zweimal gegeneinander, da das erste Spiel unentschieden endete, war das zweite sozusagen ein Final. In einem spannenden Spiel konnte sich der 1. FC Gurkensalat durchsetzen und gewann somit das Turnier.

Weiter ging es mit der Kategorie Mix, das Mixed Team gingen als Titelverteidiger an den Start. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen konnten die Rüthner das Turnier gewinnen und ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Bei der Kategorie Herren waren drei Teams des Turnvereins am Start, alle 3 Mannschaften überstanden die Gruppenphase und zogen somit in die Viertelfinals ein. TV Rüthi 3 bekam es dabei mit Vorjahressieger UHC Powerplay zu tun und schied nach einer guten Leistung im Viertelfinal aus. Auch für TV Rüthi 2 waren die Viertelfinals nach dem Spiel gegen Red Devils Endstation. Nun lagen die Hoffnungen bei TV Rüthi 1 das nach einer mässigen Gruppenphase auf Bonfire traf. In einem knappen Spiel setzten sich die Rüthner mit 1-0 durch. Im Halbfinal wartete UHC Powerplay, in einem packenden Spiel stand es nach der Regulären Spielzeit 1-1, somit kam es zur Verlängerung in dem die Rüthner in Führung gingen, kurz vor Schluss aber den Ausgleich hinnehmen mussten. Es kam zum Penaltyschiessen, die Rüthner konnten sich dabei durchsetzen und sich für die ausgeschiedenen Kollegen beim UHC Powerplay revanchieren. Im Final warteten die noch ungeschlagenen Red Devils, mit einem souveränen Auftritt konnten sich die Turner in einem umkämpften Spiel mit 3-1 durchsetzten und somit den Titel nach zuletzt 2 Finalniederlagen erstmals nach Rüthi holen.

 

Frauenriege Rüthi auf den Spuren des Frauenstimmrechts

Kürzlich verbrachte die Frauenriege des Turnvereins Rüthi ihren Ausflug im Wallis. Für neun Frauen ging die Reise am Freitagnachmittag los. Über Bern, Thun, Kandersteg fuhren die Frauen mit dem Zug nach Brig, wo sie die erste Nacht verbrachten.

 

Am Samstagmorgen nach einer kurzen Zugfahrt bestiegen die Frauen in Raron die Gondelbahn auf das ca. 1200 m hoch gelegene Unterbäch. Ein kleines Dorf mit rund 450 Einwohnern, das 1957 internationale Schlagzeilen schrieb, als hier erstmals in der Schweiz Frauen an die Urne gingen – gegen den Willen des Kantons und der Landesregierung. Es wurde auf nationaler Ebene über einen obligatorischen Zivildienst für Frauen abgestimmt und der damalige Gemeindepräsident fand es nicht in Ordnung, dass bei dieser Abstimmung die Frauen nicht mitentscheiden konnten. Zusammen mit seinen Ratskollegen erteilte er den Frauen von Unterbäch kurzerhand ein einmaliges Stimmrecht, 14 Jahre bevor dann auf nationaler Ebene das Stimmrecht für die Frauen angenommen wird wurde.

 

Von Unterbäch ging es dann mit der Sesselbahn weiter auf die Brandalp, nachher wanderten die Frauen rund zwei Stunden auf die 2200 m gelegene Alp Ginals und genossen dort ein feines Walliser Raclette. Anschliessend begaben sich die Frauen zurück nach Unterbäch ins Hotel, ein Teil der Frauen fuhr die anspruchsvolle Strecke mit dem Trotinett.

 

Am Sonntag besuchten die Frauen in St-Léonard den eindrücklichen unterirdischen See Lac Souterrain, bevor sie sich dann wieder auf den Heimweg machten.

 

Cornelia Loher

Spielplausch

Am 20 September trafen sich mehr als 50 Jugikinder aller Klassen in der Turnhalle Bündt, um einen spassigen Nachmittag zu erleben. Nachdem mit einem Fangis begonnen worden war, wurden die Kinder in acht durchmischte Gruppen eingeteilt und mit dem Wettkampf gestartet. Zuerst konkurrenzierten sich die Kinder unter anderem im Sackhüpfen, Sachen ertasten und verschiedenen Telefonketten.

 

Während sich in der Pause immer zwei Gruppen in einem Leiter-rate-Spiel massen, genossen die anderen Kinder Kuchen an der Sonne. Anschliessend wurde blind ein Parcours absolviert und die Geschmacksnerven getestet, indem sie verschiedene Getränke und Esswaren erraten mussten. Zum Schluss wurden Smarties mit einem Strohhalm um die Wette getragen, bevor mit einem Fangis der Nachmittag beendet wurde.

 

Jedes Jugikind durfte bei der Rangverkündigung einen Preis auswählen und alle gingen mit einem Lächeln zufrieden aus der Halle.

Saisonabschluss auf dem Moorhof

Vor den Sommerferien begab sich die Mädchenriege auf den Moorhof. Yvonne Schneider führte in ihrem Zirkuswagen die Geschichte vom Rothörnchen auf, welche die Kinder mit Spannung verfolgten. Anschliessend

durften alle ihr Schlangenbrot über dem Feuer bräteln. Nach dem Besuch bei den Ziegen, Hühnern und Rindern ging es bereits wieder auf den Heimweg.

Schwyzer Kantonalturnfest

Die Aktivriege Mixed startete in diesem Jahr neben der kantonalen Vereinsmeisterschaft in Grabs auch am Schwyzer Kantonalturnfest in Buttikon/Reichenburg.

 

Am Morgen um viertel nach sieben trafen sich alle Turnerinnen und Turner am Rüthner Bahnhof. Mit Zug und Bus reisten wir über Uznach nach Buttikon. Nach kurzem Einrichten auf dem Zeltplatz ging es auch schon los mit dem Wettkampf. Pendelstafette, Schleuderball, Teamaerobic und zum Abschluss Weitsprung und Kugelstossen standen auf dem Programm.

 

Nach einem nicht optimalen Start (PS 8.18 und Schleuderball 7.92) konnten sich die Turnerinnen und Turner steigern. Das Teamaerobic turnte die fantastische Note von 9.62 auch die Kugelstosserinnen konnten überzeugen (9.28). Zum Abschluss kamen die Weitspringer auf 8.52. Dabei stach vor allem Curdin Mattle mit 6.27 Meter und der Maximalnote 10 heraus. Daraus ergibt sich die sehr gute Gesamtnote von 26.59. Damit könnten wir die super Note aus dem letzten Jahr nochmals verbessern und erreichten die beste Note seit über zehn Jahren.

 

Dies wurde am Abend natürlich auch ausgiebig gefeiert. Nach einer durchzechten Nacht hiess es am nächsten Morgen aufräumen. Doch diese Mühe lohnte sich. Denn bei der Abschlussfeier wurde sehr gute Unterhaltung

geboten, welche in einer Vorführung der Patrouille Suisse gipfelte. Danach reisten alle zusammen müde aber glücklich wieder nach Hause.

Download
Rangliste Buttikon 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Verbandsturnfest LU OW NW

Die Männer und Frauen aus Rüthi feiern zum dritten Mal in Folge einen Podestplatz. Nach dem 3. Rang am Toggenburger Turnfest vor Jahresfrist und vor allem nach dem 2. Rang zu Beginn dieses Monats am Kant. Sport Fit-Tag, waren die Erwartungen gross und die Ziele entsprechend hoch gesteckt. Zwei Tage vor dem Wettkampf schlug dann allerdings die Verletzungshexe zu. So verblieben anstatt der vorgesehenen zwölf Turnerinnen und Turner nur noch deren neun übrig. Daraus resultierten diverse Umstellung in der Gruppeneinteilung und ein Abrutschen von der 2. in die 3. Stärkeklasse. Dennoch war die Turnerschar überzeugt, im luzernischen Seetal grosses leisten zu können. Der Wettkampf verlief dann jedoch gleich in allen sechs Aufgaben nicht optimal - und die angestrebte Punktzahl wurde mit der Note 27.86 deutlich verpasst.

 

Etwas überraschend vermochte einzig der STV Kriens diese Punktzahl zu übertreffen. Und so ergatterte der TV Rüthi schlussendlich etwas glücklich auch am Verbandsturnfest in Hochdorf einen Podestplatz. Dieser neuerliche Erfolg wurde gebührend gefeiert.

Download
Rangliste Seetal 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.8 KB

Kant. Meisterschaften im Vereinsturnen

Kein «richtiges» Turnfest und doch fühlt es sich so an. Bei einer Kantonalmeisterschaft im Vereinsturnen werden alle sechs Jahre die besten Vereine in jeder Disziplin einzeln ausgezeichnet. Nach Bütschwil 2012 war die

Aktivriege dieses Mal in Grabs. Die Herausforderung an einer KMV ist für uns, pro Disziplin acht gute Sportler zu stellen. Bei dieser Voraussetzung wurde in den leichtathletischen Disziplinen nicht mit einer Podestplatzierung gerechnet.

 

Wir haben es aber als Hauptprobe für das kommende Turnfest angesehen. Erfreulich sind natürlich super Einzelleistungen; Curdin Mattle kratzt mit seinen 5.93 Meter an der Höchstpunktzahl im Weitsprung. Christof Kobler legt mit 11.40 m im Kugelstossen eine tolle Bestweite hin. Begleitet wurden wir von drei Nachwuchs-TurnerInnen aus der Leichtathletikriege, welche uns unterstützt haben und dafür sorgten, dass wir die acht Startplätze füllen konnten. Die Schlussnoten der einzelnen Disziplinen bewegen sich im Schnitt der letzten Jahre: Pendelstafette 8.56, Weitsprung 8.35, Kugelstossen 7.45.

 

Neben Leichtathletik ist der TV Rüthi auch in der Disziplin Team Aerobic gestartet. Und das mehr als erfolgreich. Nach etlichen Trainingsstunden war es endlich soweit und sie überzeugten sowohl Publikum als auch die Wertungsrichter. Resultat: Note 9.40! Sie schafften es unter die besten drei Vereine und waren somit im Finale, welches am frühen Nachmittag stattfand. Dabei verbesserten sie sich erneut, was zu einer hervorragenden Schlussnote von 9.43 und zum verdienten 2. Rang führte sowie den Titel des Vize-Kantonalmeisters im Team

Aerobic.

 

Nach beenden des Wettkampfes und der Rangverkündigung ging es zum Nachtessen und danach weiter an die Bar, ins Ländlerzelt oder man genoss draussen die immer noch warmen Temperaturen.

Die erfolgreiche TeamAerobic-Gruppe mit Carmen, Tamara, Corinne, Angi, Tamara, Liana, Nadine und Ursi

Download
Rangliste KMV 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Kant. Sport Fit-Tag in Niederwil

Wer am Kant. Sport Fit-Tag vorne mit dabei sein will, hat eine hohe Hürde zu überwinden. Erfahrungsgemäss hat nur eine Chance, wer die Maximalnote von 10.00 abholen kann. 

 

Diesem Umstand waren sich auch die Turnerinnen und Turner aus Rüthi bewusst. Mit Podestplätzen rechnete entsprechend keiner. Doch dann starteten alle zwölf Teammitglieder richtig durch. In sage und schreibe fünf von sechs Aufgaben notierten die Kampfrichter eine blanke 10.00. Im Wissen, wie die anderen Vereine in den Vorjahren abgeschlossen haben, waren die Erfolgsaussichten weiterhin bescheiden - und doch wartete der TV Rüthi gebannt auf die Siegerehrung. Würde vielleicht doch eine kleine Überraschung drin liegen?

 

Und siehe da, ausgerechnet in der Disziplin, wo die Bestnote mit 9.80 nicht erreicht werden konnte, patzten anscheinend auch alle anderen Vereine und die Rüthner durften die Ehrung des zweiten Ranges in Empfang nehmen.

 

Ein Blick auf die Rangliste bestätigte dann auch, mit Turnfestwertung erzielte der TV Rüthi eine noch für ihn nie erreichte Note von 29.80. Nur der STV Lüchingen toppte diese Marke mit 29.82 um Haaresbreite. Die Männer und Frauen des TV Rüthi dürfen sich somit mit Stolz zweitbesten Fit+Fun-Team des Kantons St. Gallen nennen. BRAVO!

 

Erklärung zur Bewertung:

Im Fit+Fun der Alterskategorie Männer/Frauen 35+ werden jeweils zwei unterschiedliche Aufgaben zu einer Disziplin zusammengefasst. Insgesamt sind drei Disziplinen und somit sechs Aufgaben zu absolvieren. Anders als bei einem Turnfest, wird am Sport Fit-Tag pro Disziplin ein Sieger gekürt. Erreichen zwei oder mehr Teams die Maximalnote, wird die effektive Note errechnet, welche höher sein kann.

 

An einem Turnfest werden die drei Disziplinen-Noten zu einer Gesamtnote addiert. Die Maximalnote beträgt an einem Turnfest somit 30.00.

Das Erfolgs-Team Rolf, Meinrad, Jürgen, Alexandra, Jasmin, Manuel, Roland, Karin (Kampfrichterin), Hermann, Daniela, Waldemar, Christof und Sepp

Download
Rangliste Sport Fit Tag 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Kreisjugitag Werdenberg in Salez

Letzten Sonntag, 27. Mai, fand der Kreisjugitag Werdenberg in Salez statt. Der Wecker klingelte erbarmungslos früh, da wir uns bereits um 07.00 Uhr am Wettkampfplatz besammeln mussten. Mit dem Bus ging es also vom Schulhaus Dorf aus über Frümsen nach Salez. Dort angekommen suchten wir uns vorsichtshalber einen Schattenplatz, da wir laut Wetterprognose einen heissen Tag vor uns hatten. Bei doch noch frischen Temperaturen machten sich unsere SportlerInnen bereit für den kommenden Wettkampf; es wurde aufgewärmt und eingestimmt.

 

Wir starteten um 08.00 Uhr mit dem Sprint und hatten bereits viele hopprufende Zuschauer an der Laufbahn stehen. Nach einer kurzen Pause ging es direkt weiter mit Weitsprung. Die Jugikinder wurden nach Alter auf vier Anlagen aufgeteilt, so dass es einigermassen vorwärts ging. Danach folgte die Disziplin Ballwurf, bzw. Kugelstossen für die Älteren. Als letzte Disziplin stand dann noch der 1000 Meter - Lauf an. Die Jüngsten durften hierbei aussetzen. Nun ging es zum wohlverdienten Mittagessen, feine Pasta mitsamt Dessert!

 

Am Nachmittag stand den Kindern die Zeit zur freien Verfügung. Es wurden Freizeitspiele veranstaltet, an welchen unsere Kids sehr erfolgreich daran teilnahmen. Andere hüpften ganz verbissen Gummitwist oder sie beschäftigten sich sonst irgendwie.

 

Um 16.00 Uhr fand als Abschluss des Tages der Riegenlauf statt. Der/die älteste der Jugikinder sprintet zum Schluss mit der Vereinsfahne ins Ziel.

 

An der Rangverkündigung durften drei Rüthner Kinder nach vorne aufs Podest: Leandra Heeb wurde 1., Jarno Loher 2. und Alessia Omlin 1. Ausserdem gab es 12 weitere Auszeichnungen für TurnerInnen, welche sich für das Kantonalfinal qualifiziert haben! Allen nochmals herzliche Gratulation.

Download
Rangliste Kreisjugitag Werdenberg 2018.p
Adobe Acrobat Dokument 324.4 KB

TurnAround

Vom 04. bis 08. Juni 2018 öffnet der Turnverein Rüthi die Hallentüren und bietet Einblick in den Trainingsalltag. Wir heissen alle Kinder herzlich Willkommen.


Das Schnuppertraining ist unverbindlich und kostenlos.

Download
Woche der offenen Turnhallentüren
TurnAround 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.2 KB

Vaki-Turnen

Am Sonntag, 29. April trafen sich viele motivierte Kinder und ihre Väter zum Vaki-Turnen draussen bei Schloss Blatten statt. Beim "Fangis" wärmten sie sich auf und malten kunstvolle Fahnen für die Kinder. Auf dem Vita-Parcours übten sie Geschicklichkeit und Kraft und alle hatten viel Spass dabei. Nach dem üblichen Abschlussrap fand bereits wieder der Ausklang in der Schlosswirtschaft statt.

Auftritt FMG Rüthi

59 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus der Dance-Mix Riege präsentierten an der HV der Frauen- und Müttergemeinschaft ihre Tänze. In zwei Blöcken durfte ein abwechslungsreiches Programm in verschiedenen Niveaus dargeboten werden. Unsere Jüngsten aus der Gruppe "Stern rockt ab" genossen es besonders, auf der Bühne vor tollen Zuschauerinnen zu stehen.

 

Wir alle freuen uns immer riesig, wenn wir vor «Heimpublikum» unser Erlerntes zeigen dürfen.

Vorschau RHEMA 2018

Ein langersehnter Wunsch geht in Erfüllung. Der TV Rüthi wurde dieses Jahr für eine Showeinlage an der RHEMA gebucht.

Das Team-Aerobic, Mitglieder aus der Männerriege und die Gruppe "Spotlightz" vom Dance-Mix freuen sich riesig auf diesen Event. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Gemeinsame Zusatztrainings, neue Choreos, bestehendes festigen. Messeleiter Simon Büchel ermöglicht uns diesen einmaligen Auftritt.

 

Donnerstag, 3. Mai 2018

Rheintal-Halle 4, Tagungs- und Eventhalle, RHEMA Messegelände, Allmendplatz in Altstätten SG

 

2. RHEMA Sportdialog mit hochkarätiger Besetzung

Rhylauf

Der TV Rüthi war am vergangenen Sonntag mit 15 Läuferinnen und Läufern am Start des Rhylauf in Oberriet. Jarno Loher und Livio Mattle starteten bereits am Morgen über die Kurzstreckendistanz vom 4'500 Meter. Am Nachmittag starteten unsere jüngeren Laufbegeisterten über die Distanzen von 800 Meter und 1'500 Meter. Leider konnten wir keine Medallie mit nach Rüthi nehmen. Doch es hatten alle Freude daran und das mitmachen ist das was zählt.

 

Allen herzliche Gratulation.

 

Turner auf Eis

Letzten Freitag trafen zwölf Turnerinnen und Turner mit viel Vorfreude und Motivation am Treffpunkt in Rühti ein. Zusammen fuhren sie nach Widnau in die Eishalle, wo sie auf die ebenso motivierte Turnerschar des Turnvereins Sennwald trafen. Das jährliche Plauschturnier zwischen den beiden Vereinen konnte nun beginnen. Oliver Friedrich vom Turnverein Sennwald erklärte kurz die Spielregeln, danach hiess es auch schon Material fassen und umziehen. Für die Rüthner war klar, sie wollten den Titel verteidigen. So gesagt, so getan. Der Turnverein

Rüthi hat mit 10:5 gegen den Turnverein Sennwald gewonnen. Allerdings war der Sieg nur nebensächlich, wichtig waren das Spiel und der Spass mit einem Freundschaftsverein.

 

Bis zum nächsten Jahr!

Der Turnverein Rüthi hat ein neues Ehrenmitglied

Präsidentin Rebekka Heeb gratuliert Jasmin Geisser für die erfolgreiche Programmführung an Cervi Saltus 2017.

Jasmin Geisser ist 1999 dem Verein als Aktivmitglied beigetreten und hat seither in zahlreichen Funktionen mitgewirkt:

  • KITU-Leiterin
  • Frauenriegen-Leiterin
  • Fit+Fun-Trainerin
  • OK-Mitglied Rhystafette
  • OK-Mitglied und Regiesseurin Cervi Saltus
  • Funktionärin beim SGTV

Die Versammlung verdankt Jasmin mit grossem Applaus ihre langjährige Vereinstätigkeiten.

Gemeinschaftsanlass "Super-Zehnkampf"

Die knapp 20 Teilnehmer aus Aktiv- Frauen- Männer und der Seniorenriege wurden in vier Gruppen aufgeteilt. Die vier Gruppen traten bei allen zehn spielen direkt gegeneinander an. Bei allen Spielen stand das mitmachen und der Spass im Vordergrund. Im Anschluss an den Super-Zehnkampf wurde von der Aktivriege ein kleiner Imbiss serviert und den Abend in der kleinen aber gemütlichen Runde ausgeklungen.

 

Wir danken allen teilnehmenden fürs mitmachen und den schönen Abend.

Aktivriege 

Sprung ins Jahresende

Nach einem Jahr voller Fortschritte und nach drei gelungenen Turnerunterhaltungsaufführungen durften die Mädchen vom GETU den letzten Trainigsabend im Trampolinpark in Rorschach geniessen. Mit viel Elan und Freude wurden neue Kunststücke ausprobiert. Die Freude war den Kids ins Gesicht geschrieben.

 

Wir freuen uns auf das nächste Trainingsjahr!

Team Aerobic flashmobt am Flughafen

Am Sonntag Nachmittag überrascht das Team Aerobic ihr Mitglied Tamara, die nach fünfmonatigem Amerika-Aufenthalt in Zürich landet. Inmitten grosser Menschenmenge unterhält das Team Aerobic mit coolem Sound und Moves. Ein sehr emotionales Wiedersehen. Welcome back Tamara!

Dance-Mix begeistert an Weihnachtsfeier

Am 15. Dezember tanzte der Turnverein Rüthi an der Weihnachtsfeier der EgoKiefer AG in Altstätten. Second Action, Spotlightz und die Aerobicgruppe gaben zum Jahresende nochmals alle bestehenden Choreos in zwei kunterbunten Showblöcken zum Besten.

Hitsch54-Trophy

Am 15. Juli reisen 13 Turner voller Vorfreude ans höchstgelegene Grümpel Europas, an die Hitsch54-Trophy. Nach einer kurvigen Fahrt erreichen sie ihr Ziel in Arosa. Schon bald geht es auch mit dem Fussballspielen los. Man merke sofort, dass bei den Rüthnern nicht das Resultat, sondern der Spass im Vordergrund steht und trotz drei knappen Niederlagen aus drei Spielen eine Riesengaudi dabei ist. Somit denken sie sich zu recht, für sie sei das Turnier vorbei. Doch als die Jungs bereits gemütlich beim Bier sitzen, erfahren sie, als Fairstes Team des Tages doch noch für die Finalrunde vom Sonntag qualifiziert zu sein. Nach einer langen Nacht stehen die Rüthner um 10 Uhr bereits wieder topfit auf dem Fussballplatz. Und siehe da, plötzlich schiessen sie Tor um Tor. Nach drei Spielen und nur einer Niederlage verpassen sie den Halbfinal als Gruppenzweiter leider knapp. Somit verabschieden sie sich und machen sich nach einem ereignisreichen Wochenende zufrieden und etwas müde auf den Heimweg. Zum Abschied sagen sie einstimmig: "Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr!"

Frauen und Männer doppeln nach

Eine Woche nach dem Erfolg der Aktivriege Mixed ziehen die Frauen und Männer des TV Rüthi nach. Am Toggenburger Turnfest in Wattwil absolvieren die 4 Frauen und 8 Männer den Fit+Fun-Parcours. Die sechs verschiedenen Aufgaben erfordern Geschicklichkeit, Ausdauer, Koordination und Teamwork. Die Rüthner erfüllen dabei zweimal sämtliche Anforderungen, was jeweils mit der Maximalnote von 10.00 belohnt wird. In der Endabrechnung reicht die Glanznote von 28.95 ebenfalls zum 3. Podestplatz in der 4. Stärkeklasse. Bravo!

 

Rangliste

Resultatübersicht aller besuchten Turnfeste

Aktivriege turnt sich aufs Podest

Eines vorweg, eine solche Note wurde seit dem Eidg. Turnfest in Frauenfeld (26.79) nie mehr erreicht. Zehn Jahre später, am Glarner Kantonalturnfest zeigen die Damen und Herren der Aktivriege Rüthi ihr ganzes Können.

 

Mit der Schlussnote von 26.32 turnen sich die 14 Rüthnerinnen und 6 Rüthner auf den 3. Rang. Der Podestplatz in der 4. Stärkeklasse wird sogleich gebührend gefeiert - recht so, das habt ihr euch verdient!

 

Rangliste

Resultatübersicht aller besuchten Turnfeste

Turnfest-Vorschau

Die Turnschuhe stehen bereit. Der TV Rüthi befindet sich im Turnfest-Modus.

 

Als Vorbereitung laden die Girls der Team-Aerobic am Montag, 12. Juni um 21:00 Uhr zu einer öffentlichen Aufführung auf dem Sportplatz Rheinblick. Bereits an ihrem ersten Auftritt, konnten die Rüthnerinnen am Fiirobigcup in Engelburg einen Erfolg feiern. Die Note mit der "Schnapszahl" 8.88 war gleichbedeutend mit dem sensationellen 2. Rang.

 

Rangliste

Die Aktivriege-Mixed startet am Samstag, 17. Juni 2017 am Glarner Kantonalturnfest in Nidfurn/Haslen.

 

15.35 Uhr: Pendelstafette 80m

16.25 Uhr: Weitsprung

18.05 Uhr: Kugelstossen

18.20 Uhr: Team-Aerobic

 

 

Die Frauen und Männer sind am Samstag, 24. Juni 2017 am Toggenburger Turnfest in Wattwil im Einsatz.

 

Startzeiten der sechs Fit+Fun-Aufgaben

12.30 Uhr

14.36 Uhr

15.48 Uhr

Sport Fit-Tag

Erfolgreich kehren die 17 Männer und Frauen vom Kantonalen Sport Fit-Tag in Kriessern nach Hause. In allen drei Disziplinen resp. sechs Aufgaben kann sich die Rüthner Turnerschaft gegenüber dem Vorjahr markant verbessern, was sich auch in der Rangliste mit drei Top-7 Platzierungen widerspiegelt.

 

Rangliste

Offene Trainings

Nach dem gelungenen Sportlager (hier geht's zum Tagebuch) und den anschliessenden Osterferien geht diese Woche der gewöhnliche Trainingsalltag weiter. Hierzu laden wir speziell in dieser Woche auch Neulinge herzlich ein, ein Training zu besuchen und so Turnerluft zu schnuppern. Natürlich stehen die Türen auch die nächsten Wochen allen interessierten Kindern und Jugendlichen zu einem unverbindlichen Training offen.

 

Sportlager

Vom 10.-15. April 2017 geniessen über 50 Kinder und Jugendliche das Sportlager in Bütschwil.

 

Im Tagebuch könnt ihr das Geschehen mitverfolgen: http://tvruethi.blogspot.ch/

Neu am Start: Team Aerobic Rüthi und Glücksbringerin "Trudi"

Seit August 2016 trainieren acht fleissige Turnerinnen vom Turnverein Rüthi die Wettkampfdisziplin Team Aerobic. Gemeinsam wurde eine Choreographie von rund 3 Minuten einstudiert. Ein Team Aerobic muss dynamisch und vielseitig sein. Ausserdem sind verschiedene Elemente wie Gleichgewicht, Kraft, Beweglichkeit und Akrobatik einzubauen. Die Ladies trainieren mit viele Power und Begeisterung einmal pro Woche. Ausserdem haben sie an zwei Samstagen ein Zusatztraining absolviert. Die Wettkampfchoreographie wurde am letzten Samstag mit dem Schlussbild vervollständigt. Jetzt gilt es üben, üben, üben…

 

Am Freitag, 12. Mai 2017, startet das Team Aerobic Rüthi am Fiirobigcup in Engelburg. Dies wird die Hauptprobe fürs Turnfest sein. Am Glarner Kantonalturnfest am 17. Juni 2017 startet die motivierte und aufgestellte Truppe zusammen mit den Aktiven vom TV Rüthi im dreiteiligen Wettkampf. Der Nervosität und das Wettkampffieber steigt.

 

Mit dabei im Team Aerobic sind: Tamara Büchel, Angela Eicher, Liana Kobler, Nadine Schneider, Rebekka Heeb, Tamara Stieger, Carmen Mattle und Ursi Dürst.

Obdachlos im Sportlager - mit deiner Hilfe nicht!

Halli hallo liebe UnterstützerInnen!

 

Wir sind die Jugend des TV Rüthi im schönen Rheintal. Unsere Gruppe besteht aus einer polysportiven Jugendriege, einer Geräteriege und unserer Tanzriege "Dance Mix". Vom 10. - 15. April 2017 dürfen wir mit 54 Kindern und 19 Leitern nach Bütschwil reisen.

 

Auch dieses Jahr bekommen wir wieder die Möglichkeit, uns im Sportlager optimal auf die kommende Wettkampfsaison vorzubereiten. Gute Unterkünfte mit Dreifachturnhalle und Schlafplatz in Einem sind teuer. Trotzdem ist es für uns wichtig, dass wir in getrennten Hallen trainieren können.

 

Auch soll Platz und Raum für Spiel und Spass sein. Die Leiter überlegen sich immer wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Abendprogramm.

 

Das Lager wird grundsätzlich aus der Kasse des Turnvereins und durch Elternbeiträge finanziert. Damit wir diese Kosten etwas senken können und doch die besten Voraussetzungen haben, um alles zu geben, brauchen wir euere Unterstützung.

 

Mit deinem Beitrag wird

  • die Dreifachturnhalle mit Schlafplatz: 7400.- Franken
  • und die Lagerküche: 1700.- Franken

bezahlt.

 

Du kannst also verhindern, dass zukünftig Elternbeiträge erhöht werden müssen!

Wir bedanken uns im Voraus für eure Hilfe!

Eure TV Rüthi Kids

 

Hier kannst du uns unterstützen - I believe in you

 

Rhylauf Oberriet

Ein Dutzend Kinder und Jugendliche der Jugi Rüthi starten am 20. März 2017 am Rhylauf in Oberriet. Angefeuert von vielen Eltern erreichen alle Startenden das Ziel und dürfen mit Stolz eine Medaille oder gar einen Siegerpreis mit nach Hause nehmen. Herzliche Gratulation!

Resultate

Schülerinnen 1 mit Rihana Koller (5.) und Alisa Rusch (35.)

Schülerinnen 2 mit Lorena Koller (15.), Lena Bösch (16.) und Ladina Strebel (27)

Schüler 2 mit Jeremy Coigny (15.)

Schülerinnen 3 mit Lina Zehender (18.) und Nataly Rechsteiner (27.)

Schüler 3 mit Bastian Geisser (4.) und Willi Zehender (31.)

Schülerinnen 4 mit Flavia Geisser (7.)

Schüler 5 mit Jarno Loher (6.)

Rhystafette 2017

Die neue Broschüre für die Rhystafette ist druckfrisch eingetroffen. Diese steht auch Online zur Verfügung: www.rhystafette.ch

Spotlightz in action

Nach 19 Jahren verabschiedet

Seit der Geburtsstunde der Frauenriege leiteten Doris Büchel und Conny Büchel diese. In den 19 Jahren verstanden sie es, stets für ein abwechslungsreiches Turnprogramm zu sorgen. Der Vorstand dankt Doris Büchel und Conny Büchel für ihren unermüdlichen Einsatz. Insgesamt dürften sie gemeinsam auf gegen 1'000 Turnstunden oder gar mehr gekommen sein, in welcher sie die Hauptverantwortung inne hatten. Im Namen der Frauen überbringt Sonja Gächter den beiden zusätzlich grosse Lobes- und Dankesworte.

 

Die Geschicke der Frauenriege werden neu von Daniela Keller geführt, welche zugleich in den Vorstand gewählt wurde. Daniela Keller wird unterstützt von Jasmin Geisser sowie Doris Büchel, welche weiterhin Einsätze im Leiterteam leisten wird.

 

Tosenden Beifall erhalten die zwei Vereinsfestwirte und Ehrenmitglieder Hans Kobler und Meinrad Büchel. Sie gehören beide seit 30(!) Jahren an jedem Anlass sozusagen zum Inventar. Sie sind nicht nur die Ersten beim Einrichten, nein, sie sind auch wieder die Letzten, die noch aufräumen. Chapeaux und herzlichen Dank.

 

Für langjährige Leitertätigkeiten dürfen Jasmin Geisser (15 Jahre), Adrian Walser (10 Jahre) und Martina Heeb (5 Jahre) ein Präsent entgegennehmen. Alessia Omlin erhält Gratulationen zur letztjährigen Teilnahme an den Schweizermeisterschaften beim Swiss Athletic Sprint.

 

Verdankt werden die scheidenden Jugileiter Christoph Kobler und Jonas Kobler, die Getu-Leiterin Jeanny Ammann und die Muki-Leiterin Manuela Müller. Als Vereinsfähnrich ist Jonas Kobler zurückgetreten und wird durch Silvan Hasler ersetzt. Als Vertreterin der Frauenriege aus dem Vorstand verabschiedet wird Erika Eicher. Allen wird grosser Dank für die geleisteten Dienste zu Gunsten des Turnvereins und der Jugend ausgesprochen.

Die Geehrten (v.l.n.r.) Doris Büchel, Jonas Kobler, Jasmin Geisser, Martina Heeb, Christoph Kobler, Meinrad Büchel, Conny Büchel, Manuela Müller, Hans Kobler, Jeanny Ammann, Erika Eicher, Daniela Keller

Insgesamt werden 15 Neumitglieder in den Verein aufgenommen. Somit umfasst der Turnverein mit 185 Turnerinnen und Turnern soviele Mitglieder wie noch nie in seiner 106-jährigen Vereinsgeschichte. Die Vakanzen im Leiterteam können erfreulicherweise alle besetzt werden. Den angehenden Leiterinnen und Leitern wünscht der Vorstand viel Befriedigung und dankt im Voraus für ihren Einsatz. Zur Unterstützung weiterhin gesucht werden männliche Leiter - oder Frauen, welche sich einer Knabenriege widmen möchten.

Zwei wichtige und interessante Termine stehen bevor

Heute Abend lädt der Turnverein zur alljährlichen Hauptversammlung:

  • Freitag, 17. Februar 2017
  • 19.30 Uhr (Nachtessen, anschliessend Versammlung)
  • Werkhofsaal Rüthi

Der Vorstand


Am kommenden Montag informiert das OK Cervi Saltus über das Programm 2017. Nebst dem Motto werden auch weitere wichtige Informationen abgegeben. Eingeladen sind das gesamte Leiterteam sowie alle Mitglieder der verschiedenen Ressorts. Des weiteren sind alle interessierten Turnerinnen und Turner recht herzlich eingeladen.

  • Montag, 20. Februar 2017
  • 19.00 Uhr
  • Bühne der MZH Bündt

Das OK Cervi Saltus.

Skitag 2017

Am Samstag, den 4. Februar begaben sich 7 Turnerinnen und Turner für den Skitag in die Lenzerheide. Schon um 09.00 Uhr warteten perfekt präparierte Pisten auf uns, um die ersten Schwünge vom Rothorn talwärts zu ziehen. Das Wetter liess etwas zu wünschen übrig, darum war es auch nicht möglich nach Arosa zu gelangen. Aus diesem Grund fuhren wir noch vor dem Mittag auf die andere Bergseite zum Stätzerhorn. Dort genossen wir unsere erste Pause in der Chillibar. Die einen waren ein bisschen sportlicher und zogen noch weitere Schwünge, die anderen nahmen es gemütlicher. Um ca. 13.00 Uhr trafen sich alle wieder für das Mittagessen. Am Nachmittag ging es wieder auf die Skier und plötzlich liess sich die Sonne doch noch blicken. Nach ein paar rasanteren Fahrten ging es auf in die Goldgräberbar. Dort feierten wir Après Ski. Anschliessend führte uns ein prominenter Skilehrer sicher ins Tal. Auf dem Heimweg ging es noch kurz in das Obertor, wo ebenfalls eine Klasse Stimmung herrschte. Den Abend selbst liessen wir dann eher gemütlich bei einem Abendessen im Rüthihof ausklingen. Es war ein wunderbarer Tag.


Danke an Tanja Kobler für die Organisation.

 

Kevin Büchel

Einladung für alle Mitglieder und Nichtmitglieder

Nadine Oesch, wird am Donnerstag, 2. März in der MZH Bündt eine Lektion zu folgendem Thema gestalten:

 

Selber etwas für die Gesundheit tun mit KiD-Übungen (Kraft in der Dehnung)

Durch Stürze, Unfälle oder Fehlhaltungen können Muskelverspannungen auftreten. Der verspannte und dadurch verkürzte Muskel schränkt uns in der Bewegung ein und verursacht Schmerzen, welche überall und plötzlich auftreten können.Medikamente können diese Schmerzen lindern, lösen jedoch das Problem nicht. Erhalte eigenverantwortlich deine Gesundheit mit einfachen KiD-Übungen. Denn regelmässiges Praktizieren der KiD-Übungen, kann Gelenk- und Muskelschmerzen, Hüft-, Schulter- oder Knieproblemen, Kopfschmerzen und Migräne verhindern.

 

Die Stunde dauert von 20.15 - 21.30 Uhr. Bitte bequeme Turnkleidung anziehen und wenn vorhanden ein Mätteli mitbringen. Anschliessend an die Stunde steht Nadine für weitere oder detailliertere Fragen zur Verfügung.

 

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

Wir freuen uns!

Conny Büchel und Manuel Geisser

Turner-Ziitig 2017

Geschätzte Ehrenmitglieder Liebe Turnerinnen und Turner, Werte Gönnerinnen
und Gönner


Draussen ist die Landschaft verzaubert mit einem weissen Mantel, alles wirkt ruhig und
vielleicht ein bisschen stumm. Ein weiteres Turnerjahr ist erfolgreich zu Ende gegangen.
Das Vereinsjahr ruhig und auch stumm wie, die Winterlandschaft zurzeit?

Ich habe das Jahr als ruhiges Jahr erlebt aber gar nicht als ein stummes. Es wurden Anlässe
organisiert und durchgeführt. Die Teilnahme an Wettkämpfen und Turnfesten war
von Klein und Gross erfolgreich. Krisenmanagement, Ideen sammeln, Bewerbungen, dies
waren im 2016 wichtige und interessante Aufgaben welche ich ausüben durfte.


Auseinandersetzen mit Krisen: Nein wir stecken nicht in einer Krise und haben auch im
2016 das Glück gehabt keine schwierigen Situationen oder Zwischenfälle bewältigen zumüssen.
Im Vorstand wurden mit Marion Heeb und Thomas Ammann im Frühling das Krisenmanagement
des Turnvereins überarbeitet und verschiedene Fallbeispiele durchgespielt,
damit in einem Ernstfall diese Abläufe abgerufen und angewendet werden können.


Ideen sammeln: Die Rhystafette, wurde auch im vergangenen Jahr wie gewohnt erfolgreich
vom eingespielten Organisationskomitee vorbereitet und durchgeführt. Der erneute
Rückgang von Teilnehmer zwang das OK nicht in die Knie. Nein das OK hat die Situation
erkannt und zusammen mit Vereinsmitgliedern einen Workshop organisiert und Ideen
ausgetauscht und Konzepte erarbeitet. Nun sind wir gespannt, welche Ideen das OK umsetzen
kann und freuen uns auf die 37. Ausgabe am 13. Mai 2017.


Bewerbung: Sport- verein-t, richtig, bereits sind wieder drei Jahre vergangen und die Erneuerung
des Labels steht an. Der Vorstand war fleissig und hat die Bewerbungsunterlagen
zeitgerecht eingereicht. Das Bewerbungsgespräch hat bereits stattgefunden, jetzt
müssen noch kleine Anpassungen gemacht werden und dann hoffen wir, dass der Bescheid
Ende Februar positiv ausfällt.


Dieser Rückblick war nur ein kleiner Teil der administrativen Arbeiten. In den nächsten
Seiten sind die spannenden turnerischen Rückblicke der verschiedenen Riegen zu lesen.
Denn auch die Turnerinnen und Turner waren fleissig, ehrgeizig und erfolgreich. Damit
jedoch die Wettkämpfe, Turnfester überhaupt besucht werden können, braucht es topmotivierte
Leiterinnen und Leiter welche jede Woche die Lektionen vorbereiten und danach in
der Turnhalle stehen. Ihnen ein riesengrosses von Herzen kommendes Dankeschön!


Im 2017 wird es wieder spannend, aufregend, kreativ denn es heisst wieder Cervi Saltus.
Der Startschuss ist bereits im Dezember gefallen und ich freue mich riesig auf das kommende
Jahr.


Eure Präsidentin Rebekka Heeb

Download
Turner-Ziitig 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Unihockey in Salez

Wie bereits letztes Jahr nahm der TV Rüthi erneut mit drei Mannschaften am Unihockeyturnier in Salez teil. Am Freitagabend stand die gemischte Mannschaft im Einsatz. Wir starteten sehr gut in das Turnier und konnten das ersten Spiel klar gewinnen. Nach einem hart erkämpften Unentschieden im zweiten Gruppenspiel folgten zwei weitere Siege in den restlichen Gruppenspielen. Damit standen wir als Gruppensieger im Halbfinal gegen die Gauderböcke. Dort stand es nach hart umkämpften zehn Minuten 2:2 unentschieden, was bedeutete, dass es zu einem Penaltyschiessen kam. In diesem behielten die Gauderböcke das glücklichere Ende für sich und gewannen 2:1. Trotz des Ausscheidens war der Abend noch nicht ganz zu Ende. Es folgte noch das Spiel um Platz 3. In diesem schossen wir uns den Frust von der Seele und sicherten uns mit einem 8:1 den 3. Platz. So konnten wir doch noch einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Am Sonntag starteten wir gleich mit zwei Mannschaften (TV Rüthi / TV Rüthi verschwächt) in der Kategorie Herren. Das Team TV Rüthi startete mit zwei Unentschieden gegen starke Gegner in der Gruppenphase. TV Rüthi verschwächt, welches als Titelverteidiger antrat, konnte die ersten beiden Spiele gewinnen, was die vorzeitige Qualifikation für die Zwischenrunde bedeutete. Für TV Rüthi ging es im dritten Spiel um alles oder nichts. Trotz grossem Kampf verloren wir gegen den Turnierfavorit Slapshot. Mit 2 Unentschieden und nur einer Niederlage zeigten wir jedoch eine starke Leistung. Für Rüthi verschwächt ging es nach einem weiteren Sieg in die Zwischenrunde. Das erste Spiel konnten wir souverän gewinnen. Im zweiten folgte dann jedoch die erste Niederlage gegen ein stark aufspielendes «Mir geg dä Rest». Nichts desto trotz standen wir im Viertelfinale, wo es gegen die Red Devils ging. Schnell lagen wir 2:0 im Hintertreffen. Wir wären jedoch keine Rüthner Turner, wenn wir bereits jetzt aufgegeben hätten. Und tatsächlich gelang uns eine Minute vor Schluss der Ausgleich in dieser hitzigen Partie. Somit durften wir ins Penaltyschiessen. Gleich der erste Schütze der Rüthner versenkte seinen Penalty und da alle Versuche der Red Devils vom Torhüter entschärft wurden, standen wir im Halbfinal gegen Bonfire. Dieses Mal konnten wir 1:0 in Führung gehen und hatten das Spiel weitgehend unter Kontrolle. Trotzdem kassierten wir kurz vor Schluss den Ausgleich. Dies bedeutete wieder Penaltyschiessen. Nach fünf Schützen lag Bonfire 1:0 voraus, was bedeutete, dass Rüthi treffen musste. Die Nerven hielten und wir glichen aus. Ab jetzt war jeder Penalty entscheidend. Nachdem fünf Schützen hintereinander an den sehr starken Torhütern gescheitert waren, konnten wir den entscheidenden Treffer erzielen und standen im Final. Dort wartete mit den Schanwälder Hotsticks ein unbekannter Gegner auf uns. Wir kämpften, lagen jedoch nach Spielhälfte 2:0 hinten. Obwohl wir alles nach vorne warfen, gelang uns kein Treffer mehr und so verloren wir das Final leider mit 3:0. Trotz dieser Niederlage können wir stolz sein, von 24 Mannschaften den zweiten Platz erreicht zu haben. Nächstes Jahr werden wir wieder angreifen.

Mixed Mannschaft: Schneider Livia (TW), Schneider Nadine, Loser Vanessa, Büchel Natalie, Loher Olivia, Schneider Patrik, Mattle Andreas, Göldi Sandro, Hasler Patrick

TV Rüthi: Hasler Silvan (TW), Crescente Stefan, Finker Pascal, Büchel Kevin, Kobler Andreas

TV Rüthi verschwächt: Huwiler Chaspar (TW), Hasler Silvan (TW), Wenk Christian, Schneider Patrik, Göldi Sandro, Mattle Andreas, Hasler Patrick